iucr_s06_11_200

Warum 2014?

Das Internationale Jahr der Kristallographie erinnert an die Hundertjahrfeier der Geburt von Röntgenkristallographie, die dank der Arbeiten von Max von Laue und William Henry und William Lawrence Bragg gefeiert werden kann. Das Jahr 2014 erinnert auch an den 50. Jahrestag eines anderen Nobelpreises, der an Dorothy Hodgkin für ihre Arbeit am Vitamin B12 und Penicillin vergeben wurde (Was bisher geschah).

Auch wenn Kristallographie heute alle Wissenschaften unterstützt, bleibt sie der Öffentlichkeit doch relativ unbekannt. Ein Ziel des Jahres ist es, durch eine Vielzahl von Aktivitäten die Bildung und Sensibilisierung der Öffentlichkeit  zu fördern.

Kristallographen sind in mehr als 80 Ländern, von denen 53 Mitglieder der IUCr (siehe Karte) sind, aktiv. Die Union sorgt für einen gleichberechtigten Zugang zu Informationen und Daten für alle ihre Mitglieder und fördert die internationale Zusammenarbeit. Es ist notwendig, die Wissensbasis der Kristallographie zu erweitern und mehr Entwicklungsländern das Know-how in diesem kritischen Bereich für die wissenschaftliche und industrielle Entwicklung zu verschaffen. Dies ist umso dringlicher, da die Kristallographie eine wichtige Rolle beim Übergang zu einer nachhaltigen Entwicklung in den kommenden Jahrzehnten zu spielen wird.

Länder, die der International Union of Crystallography angehören

Länder, die der International Union of Crystallography angehören